Aldiana Alcaidesa

Ende Oktober 2016 durfte ich für 2 Tage den Club Aldiana Alcaidesa kennenlernen.
Dieser Club liegt in an der Mittelmeerküste Andalusiens mit Anflughafen Malaga

Blick auf den Gipfel von Gibraltar

Nach dem ersten sehr leckeren Frühstück mit einer großen Auswahl haben wir uns den ganzen Club im Detail angeschaut. Durch die Hanglage und teilweise nur vorhandenen Stufen ist dieser Club leider nichts für Gäste mit eingeschränkter Mobilität. Von den meisten Zimmern hat man einen seitlichen Meerblick oder der Gipfel von Gibraltar kann bestaunt werden.
Neben dem schönen Strand ist der Club auch super für Golf-Liebhaber geeignet oder für Tennisspieler.

Tennisplätze

Am nächsten Tag hieß es Abfahrt ins nahe gelegene Gibraltar.
Dieser kleine Staat am südlichen Ende Spaniens ist eine englische Kolonie und so müssen wir mit Passkontrolle einreisen. Gleich nach der Passkontrolle erlebt man eine Sensation: zu Fuß über eine Landebahn eines internationalen Flughafens gehen. Da hier nur ca. vier Maschinen am Tag landen, ist das kein Problem. Viel mehr bekannt aber sind die Berberaffen von Gibraltar, die hier in freier Natur leben und z.T. sehr zutraulich sind. Man erlebt so manchen Spaß :-)

Berberaffen Gibraltar

Die beiden Nachmittage hatten wir Zeit den Club intensiver kennen zu lernen, so z.B. bei verschiedenen Sportkursen, welche im Preis bereits inklusive sind. Aber auch der Wellness- Bereich kam beim Selbsttest nicht zu kurz.

Nach dem Abendprogramm mit Show und gemeinsamen Beisammensitzen an der Bar hieß es am nächsten Morgen schon wieder Abschied nehmen von Südspanien und dem Club.
Viele tolle neue Eindrücke sind nun in unserem Reisegepäck gelandet und wir sind gespannt, wie die neu renovierten Zimmer im Club aussehen werden.

Zu Fuß über die Landebahn

 

Ein Bericht von Stephanie Keßler

Kontakt: E-Mail

Zurück