Andalusien

Viva España

 

Andalusien ist der südlichste Teil auf dem spanischen Festland und liegt sowohl am Mittelmeer (Costa del Sol) als auch am Atlantik (Costa de la Luz).

Ende April 2013 durfte ich diese wunderschöne Landspitze von Spanien kennenlernen.

Den ersten Teil der Reise verbrachten wir an der Costa del Sol mit Anflug nach Malaga.
Gleich nach der Ankunft in unserem Standorthotel, dem RIU Nautilus, ging es mit einem Sparziergang an der Strandpromenade von Torremolinos los, um den Ort zu erkunden. An der Strandpromenade entlang reihen sich viele kleine Geschäfte, Bars und Restaurants, wo vor allem frischer Fisch und leckere Tapas angeboten werden.
Auch am Abend kann man hier gemütlich sitzen und im Hintergrund das Meer rauschen hören.

Malaga wurde als Geburtsort des berühmten Künstlers Pablo Picasso berühmt. Das Geburtshaus kann auch besichtigt werden. Wir schlenderten durch die kleinen Gassen, vorbei an der beeindruckenden Kathedrale bis hin zum römischen Amphitheater.

Tags darauf hieß es früh aufstehen, denn es lag eine ca. 2 stündige Fahrt vor uns nach Granada um die Alhambra zu besichtigen.
Die Alhambra ist eine im maurischen Stil erbaute Stadtburg auf dem Sabikah- Hügel von Granada und thront über die Stadt. Die Palastgebäuden sind noch im sehr guten Zustand erhalten und auch die Königsgärten standen bereits in der vollen Blütenpracht.
Da die Alhambra eines der Touristenattraktionen in Andalusien ist, empfiehlt es sich bei Zeiten am Eingang der Alhambra zu sein.

Und schon hieß es auch schon Abschied nehmen von der schönen Costa del Sol und wir rüsteten uns für die Landüberfahrt über Sevilla an die Costa de la Luz.

In einer der wärmsten Städte Europas, in Sevilla, legten wir einen Stopp ein um diese wunderschöne Stadt zu besichtigen, u.a. die Kathedrale, wo Kolumbus begraben sein soll, das Judenviertel, den Königspalast und die „Plaza de Espana“.
Diese Stadt muss man auf jeden Fall gesehen haben, wenn man an der Costa de la Luz ist!

Nun waren wir an der Costa de la Luz am Atlantik angekommen.

Unser Standorthotel war hier das RIU Chiclana, welches in Novo Sancti Petri liegt.
Der Ort selbst bietet als Einkaufsmöglichkeiten das „Novo Center“, welches ein Einkaufsplatz mit mehreren Geschäften ist. Im Umkreis von wenigen Kilometern befinden sich 3 Golfplätze.

Am nächsten Tag hatten wir die Möglichkeit die älteste Stadt Europas zu sehen – Cadiz. Mit ihrer Markthalle und den kleinen Gassen hat die Altstadt ein besonderes Flair.

Nach einer Woche mit vielen Eindrücken hieß es auch schon wieder Abschied nehmen von dieser wunderschönen Gegend.

Während der Reise habe ich folgende Hotels gesehen:

Costa del Sol: RIU Nautilus**** – Torremolinos

                    RIU Belplaya**** - Torremolinos

                    RIU Costa Lago*** - Torremolinos

                    RIU Monica**** - Nerja

 

Costa de la Luz: RIU Chiclana**** - Novo Sancti Petri

                       Hipotel Barrosa Park**** - Novo Sancti Petri

                       Hipotel Barrosa Palace Wellness & Spa***** - Novo Sancti Petri

                       Hipotel Barrosa Garden**** - Novo Sancti Petri

                       Playa Victoria**** - Cadiz

                       Hipotel Gran Conil**** - Conil de la Frontera

                       Hipotel Fuerte Conil**** - Conil de la Frontera

                       Playa de la Luz**** - Rota

                       Duque de Najera**** - Rota

 

Ein Bericht von Stephanie Keßler

Kontakt: E-Mail

 

Strandpromenade in Torremolinos

Strandpromenade Torremolinos

 

Alhambra in Granada

Alhambra in Granada

 

Plaza de España in Sevilla

Plaza de España in Sevilla

Zurück