Dominikanische Republik

Am 10.11.13 hieß es für 330 Reisebüromitarbeiter aus Baden-Württemberg und Bayern

„Karibik – wir kommen!“

In den kommenden 5 Tagen warteten spannende Programme und Ausflüge, sowie zahlreiche Überraschungen auf uns. Bereits am zweiten Tag starteten wir mit der Hotelbesichtigung des RIU Komplexes und des Sensimar Punta Cana. Danach folgte ein Gourmet-Kurs, in dem wir mit verschiedenen Obst- und Rumsorten aus der Dominikanischen Republik verköstigt wurden. Abends fuhren wir in das exklusive Dux CapCana; einem Club, in dem z.B. auch schon Stars wie Shakira feiern waren. Hier wurde auch der begehrte Inside-Award an die besten Reiseverkäufer verliehen.

Der darauffolgende Tag stand ganz unter dem Motto „Leinen los“.

Zuerst ging es nach Altos de Chavón, einem Künstlerdorf, mit dem gleichnamigen Fluss Rio Chavón.   In dem Ort wurden auch schon Szenen aus Filmen wie „Indiana Jones“ und „Jurassic Park“ gedreht.

Auf dem Fluss fuhren wir mit einem Raddampfer bis zur Mündung in’s offene Meer, wo uns dann Speedboote abholten. Entlang der karibischen Küste ging die Fahrt auf die Insel Saona – mit einem kurzen Zwischenstopp auf einer Sandbank mitten im türkisblauen Meer. Dort konnten Rochen und Seesterne aus nächster Nähe betrachtet werden. Nach einer Stärkung auf Saona brachte uns ein Katamaran wieder an der Küste entlang zurück zum Festland.

Am nächsten Tag besichtigten wir die Hauptstadt der Dominikanischen Republik – Santo Domingo.

Sobald die kleine Altstadt erkundet war, begann die Fahrt auf die Halbinsel Samaná im Nordosten der Insel. Am gleichen Abend stand ein Highlight auf dem Programm – die White Night auf der Cayo Levantado, besser bekannt als Bacardi Insel. Hier feierten wir im weißen Sand bis in die Nacht hinein.

Der darauffolgende Tag war ebenfalls ein Abenteuer; mit der längsten Seilrutsche der Karibik begann die rasante Fahrt 2km von einem Berg durch den Dschungel bis hinunter zu einem Wasserfall.

Safari Trucks brachten uns zurück durch das bergige Hinterland zu einem paradiesischen Strand mit Badegelegenheit.

Dann stand leider schon der letzte Abend auf dem Programm – die legendäre Piraten-Nacht in einer tollen Location direkt am Strand. Mit ausgezeichnetem Essen und Rum nahmen wir langsam Abschied von der Dominikanischen Republik. Am nächsten Tag konnten wir auf eigene Faust den kleinen Ort Las Terrenas entdecken, einige letzte Souvenirs kaufen, bis es nachmittags hieß „Abfahrt zum Flughafen“.

Im Bus riefen alle nochmal im Chor unseren Leitspruch der Reise ¡Vamos Inside – Vamos Dom. Rep.!

Ein Bericht von unserer Mitarbeiterin Svenja Müller

Kontakt: E-Mail

Zurück