Gran Canaria

Gran Canaria

Am 16.03.14, um 07 Uhr morgens, hieß es für mich: auf nach Gran Canaria- die so genannte „Insel des ewigen Frühlings. Nach einigen kleineren Turbolenzen aufgrund des starken Windes am Abreisetag, kamen wir dann schließlich gegen 17.30 Ortszeit in unserem Hotel „Ifa Catarina“ in dem Touristenort Playa del Ingles an. Unsere Flugzeit betrug 4,20 Stunden. Nachdem man etwas Zeit bekam, sich im geräumigen Doppelzimmer des Hotels einzurichten, hatte man  Zeit, sich in dem Hotel, sowie der Umgebung umzuschauen. Ich schloss mich einer Gruppe an, die sich Richtung Strand aufmachte. Dort konnten wir einen wunderschönen Sonnenuntergang miterleben und etwas die Beine in das kühlende Meerwasser heben. Aufgrund der Atlantik- Strömung ist das  Wasser das ganze Jahr über sehr erfrischend. Später machten wir uns für das erste gemeinsame Abendessen im Hotel fertig, wobei uns zuvor noch ein Einführungsseminar bevorstand. Am nächsten Morgen um neun hatten wir gleich unsere erste Hotelbesichtigung im „Smartline Koala Garden Resort“- und weiter ging es mit dem Hotel „Santa Monika“ und dem „Sunprime Atlantik View“ Hotel, mit anschließendem Mittagessen. Der Nachmittag stand uns zur eigenen Recherche zur Verfügung, was wir dazu nutzten, uns einen besseren Überblick über die umliegenden Hotels zu verschaffen. Zu Abend gegessen haben wir an diesem Tag  im „Iberostar Costa Canaria“, wobei wir zuvor noch das gesamte Hotel gezeigt bekamen. Danach hatten wir Freizeit, die wir als Gruppe im Jumbo- tagsüber ein Einkaufzentrum und nachts eine Partymeile- verbrachten. Am Dienstag haben wir unter anderem das 5* Hotel „Sheraton Salobre Golf“ besichtigt und aktiv an der Thomas Cook „Balance Welt“ teilgenommen, wo uns verschiedene Entspannungsübungen gezeigt wurden. Weiter ging es, mit den Hotels „ H10 Playa Meloneras Palace“ und dem Hotel „ Gloria Palace San Augustin & Talasso“. In letzterem bekamen wir ein sehr gutes Mittagessen serviert. Die restliche Zeit bis zum Abendseminar nutzen wir um etwas am Strand zu relaxen und den Tag Revue passieren zu lassen. Beim abendlichen Seminar wurden alle besichtigten Anlagen noch einmal besprochen. Abendessen wurde uns, nach einer ausführlichen Führung durch die Anlage, im Hotel Iberostar Costa Canaria serviert. Am Mittwoch standen vier Hotels auf unserer Programmliste: das Hotel „ Lopesan Costa Meloneras“, ein Besuch im Hotel „ Lopesan Villa Del Conde“, eine Besichtigung im Hotel „IFA Beach“, das Hotel „ IFA Buenavatura“ und das Hotel „IFA Dunamar“. Es war ein Tag mit sehr vielen verschiedenen Eindrücken. An jenem Abend, nach einem Zusammenfassungsseminar, aßen wir in unserem Hotel IFA Catarina zu Abend. Auf den Donnerstag hatte ich mich schon die ganze Woche gefreut. Wir trafen uns morgens um 08.30 Uhr zur Jeep- Safari durch die Gebirge und Täler im Süden Gran Canarias. Im Voraus wurde uns gesagt, wir sollten warme Kleidung anziehen, was sich als wahr herausgestellt hatte. Denn war man in den Bergen, stellte man sofort einen großen Temperaturunterschied fest- den Fahrtwind der offenen Jeeps nicht zu vergessen. Die Safari stellte sich als sehr aufregend und interessant heraus. Unsere Gruppe fuhr mit drei Jeeps ungefähr 4 Stunden über Stock und Stein, bis wir in einem kleinen Gasthaus  einkehrten und später wieder zurückfuhren. Unterwegs hielten wir noch im Gebirgen, an einem kleinen Gebirgsbrunnen mit Trinkwasser und machen bei einer alten, sehr aufgeweckten Dame in einem kleinen Dörfchen Rast, die uns typisch spanische Häppchen anbot. Gegen 17.30 Ortszeit, kamen wir, total durchgerüttelt und verstaubt im Hotel an. Um 19 Uhr erfolgte ein Zusammenfassungsseminar mit anschließendem Abendessen im eigenen Hotel „IFA Catarina“. Den Freitag widmeten wir dem Ort Mogan- mit seinem bekannten, jeden Freitag stattfindenden „Markt von Mogan“. Die Hinfahrt, über eine etwas ältere Landstraße, stellte sich als äußerst abenteuerlich heraus. Die Fahrt dauerte von Playa del Ingles aus, cirka 45 Minuten, die Straßen waren für unseren großen Bus sehr eng. Jedes Mal wenn wir mit unserem Bus um eine Kurve fuhren, und die Strecke war kurvig, musste der Busfahrer hupen um andere Verkehrsteilnehmer zu warnen. In Mogan angekommen stellten wir fest, dass wohl das ganze Städtchen auf den Füßen sein musste, um auf dem Wochenmarkt die besten Gewürze und preiswerte Kleidungsstücke zu erstehen. Nachdem wir einige Zeit auf dem Markt verbracht hatten, widmeten wir uns wieder der Hotelbesichtigung- dem Hotel „Cordial Mogan Valle“ und dem Schwersternhotel „Cordial Mogan Playa“. Beide Hotels liegen cirka 10 Gehminuten vom Markt Mogan entfernt. Nachmittags besichtigten wir das Hotel „Sunprime Reviera Beach & Spa“. Abendessen gab es in dem Erwachsenenhotel „Gran Canaria Princess“. Mit einer Altstadtrundfahrt in „ Las Palmas“ starteten wir in den Samstagmorgen, gefolgt von einer kurzen Führung durch die wichtigsten Gassen der Stadt „ Las Palmas“. Danach bekamen wir Zeit, die Altstadt auf eigene Faust zu erkunden. Nach der aufregenden Stadtbesichtigung ging es weiter zu den Stadthotels „Las Canteras Beach“ und „ Reina Isabel“. Am Nachmittag hatten wir dann unsere Abschliessendes Seminar im Hotel „ IFA Catarina“. Im Anschluss wurden wir im „Casa Serafin“ mit Tapas verköstigt- und ließen den Abschlussabend noch ein Weilchen mit guter Musik ausklingen. Am Sonntag hieß es dann: Adios Gran Canaria! Um 17 Uhr ging unser Flieger nach Frankfurt...

Für Fragen zu den besichtigten Hotels stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung!

Ein Bereicht von Elena Oschwald

Kontakt: E-Mail

 

Dünen von Gran Canaria

Dünen Gran Canaria

 

Leuchtturm in Maspalomas

Leuchtturm Maspalomas

 

Puerto Mogan

Puerto Mogan

Zurück